Auslaufende Betriebsstoffe

Auslaufende Betriebsstoffe

Am gestrigen Mittwoch sorgten Schneeglätte und überfrierende Nässe in den Abendstunden für unsichere Straßenverhältnisse, denen eine Verkehrsteilnehmerin zum Opfer fiel.
Auf der K63 zwischen Desloch und Lauschied kam sie von der Fahrbahn ab und schleuderte mehrfach in den Böschungsgraben, bevor das Fahrzeug entgegengesetzt zur Fahrtrichtung im Entwässerungsgraben liegen blieb.

Die junge Fahrerin wurde dabei leicht verletzt, konnte das Unfallauto allerdings selbst verlassen und wurde zu weiteren Untersuchungen mit dem RTW in ein Krankenhaus gebracht.

Aufgrund einer ordentlichen Ölspur auf eisglatter Straße, ging die Polizei von auslaufenden Betriebsstoffen aus. Unser Alarmstichwort, welches uns um 18:51 Uhr über Sirene alarmierte.
Die Ölspur wurde von uns vorsorglich abgestreut, die Batterie am Unfallfahrzeug abgeklemmt – weitere Betriebsstoffe traten glücklicherweise nicht aus, sodass wir insbesondere die Unfallstelle ausleuchteten und gemeinsam mit der Polizei sicherten, bis das Unfallfahrzeug geborgen und der Landesbetrieb Mobilität das Ölbindemittel aufnahm.

Gegen 20:30 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

Alarmierungszeit: 18:51 Uhr
Alarmierung: über Sirene
Ausgerückt: 1/5 (15-42-1) sowie 1/1 (15-19-1)
Im Einsatz: Trupps zur technischen Hilfeleistung