HERZLICH WILLKOMMEN
bei der Freiwilligen Feuerwehr Lauschied

     

NÄCHSTE TERMINE

Beginn ist 18:30 Uhr; Treffpunkt am Feuerwehrhaus Lauschied
Treffen der abgesprochenen Aktiven am Feuerwehrhaus

AKTUELLE WETTERWARNLAGE

FOLLOWER WERDEN

Nachrichten aus dem Feuerwehrhaus
Oktoberfest entfällt
Oktoberfest entfällt   Liebe Freunde, Förderer und Kameraden, unser ehemaliger Wehrführer, Kamerad und langjähriger Vorsitzender des Fördervereins liegt nach seinem Verkehrsunfall noch immer im Krankenhaus. Sein Zustand lässt es derzeit nicht zu, dass wir ihm selbst Genesungswünsche überbringen können.
Wir haben uns daher entschieden, das Oktoberfest in diesem Jahr nicht zu feiern und stattdessen unsere Gedanken und Wünsche auf unseren Freund und Kameraden zu konzentrieren. Komm bald wieder auf die Beine Werner!
Wir bitten um Verständnis bei all jenen, die sich bereits für das Oktoberfest angemeldet haben. 
» weiterlesen
 
Helm sucht Kopf!
Helm sucht Kopf!   Kleine Feuerwehrleute aufgepasst!
Am Freitag, dem 20. September starten einige neue Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Wenn du aus Lauschied oder Bärweiler kommst, 10 Jahre alt bist oder bald deinen 10 Geburtstag feierst und Lust hast bei uns mitzumachen, dann ist an diesem Tag eine gute Gelegenheit mal reinzuschnuppern oder einzusteigen! 
» weiterlesen
 
Umgestürzter Baum nach Unwetter
Umgestürzter Baum nach Unwetter   Die Sirene alarmierte die Feuerwehren aus Lauschied und Bärweiler nach einem Unwetter am Freitagmittag unter dem Alarmstichwort "umgestürzter Baum". Die Einsatzstelle fand sich kurz vor dem Ortschild Bärweiler, wo die eingesetzten Kräfte mit der Kettensäge schnell und beherzt die Gefahrenstelle beseitigen konnten. 
» weiterlesen
 
Großbrand in Chemie-Fabrik
Großbrand in Chemie-Fabrik   Gegen 9:20 Uhr alarmierte uns die Sirene in die Felkestadt nach Bad Sobernheim, wo eine ortsansässige Chemie-Fabrik zum Einsatz rief. Bereits aus weiter Entfernung waren dicke schwarze Rauchfahnen zu erkennen. Im direkten Angriff kämpften mehrere Feuerwehren gegen die Flammen der Logistikhalle, deren Statik durch die Hitzeeinwirkung im späteren Brandverlauf auch nicht mehr standhalten konnte. Rund 180 Einsatzkräfte aus mehreren Landkreisen waren im Einsatz. 
» weiterlesen
 

« Zurück nach oben