Freiwillige Feuerwehr Lauschied  

Freiwillige Feuerwehr Lauschied

NÄCHSTE TERMINE

Beginn ist 18:30 Uhr; Treffpunkt am Feuerwehrhaus Lauschied
Treffen der abgesprochenen Aktiven am Feuerwehrhaus

AKTUELLE WETTERWARNLAGE

FOLLOWER WERDEN

Über unsere Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr in Lauschied besteht seit dem Jahr 1985. Bei der damaligen Jahresdienstbesprechung legte man sich auf den Gründungstermin am 10. Mai 1985 fest. Aus der Niederschrift des Schriftführers ist zu lesen:

"Am 10.05.1985 fand endlich die Gründungsversammlung zur Jugendfeuerwehr im Gemeinschaftsraum statt. Anwesend waren Kreisjugendwart Krüger, Verbandsbrandmeister Schmitz, Bürgermeister Stenzhorn, sechs Aktive und 14 Jugendliche mit ihren Eltern. [...] Der Unterricht findet alle 14 Tage dienstags um 18.00 Uhr statt. Zu Jugendwarten wurden Reiner Leyendecker und Klaus Geiß bestimmt."

Seitdem ist die Jugendfeuerwehr in Lauschied eine feste Institution innerhalb der Feuerwehr. Sie erlebte, wie jede andere Jugendfeuerwehr auch, Höhen und Tiefen in den Mitgliederzahlen. In den Jahren 2006/07 kam die Jugendfeuerwehr aufgrund fehlender Mitglieder nahezu zum erliegen. Ein neues, zum Teil auf pädagogische Aspekte ausgerichtetes, Jugendfeuerwehr Konzept für Lauschied brachte mit insgesamt vier neuen Jugendwarten den erhofften Neustart. Mit nunmehr 12 Jugendlichen hat sich die Jugendfeuerwehr wieder aufgerappelt und steht seit dem Jahr 2009 wieder als junge Truppe dar.

Aktuell sind in der Jugendfeuerwehr Lauschied 19 Jugendliche aus Lauschied, Bärweiler und Schweinschied aktiv (Stand 31.12.2015).

Unsere Jugendvertretung besteht aus:

Annabell Barth - Jugendsprecherin
Lilly Welker - stellv. Jugendsprecherin

Sophie Wahl - Schriftführerin
Leonie Frey - stellv. Schriftführerin

Silas Barth (kommissarisch) - Jugendkassenwart
Maximilian Wahl - stellv. Jugendkassenwart


Unser pädagogisches Konzept

Das pädagogische Konzept ist einfach und nahezu zu kurz um es tatsächlich als ausformuliertes Konzept darzustellen. Und dennoch steht der kurze und prägnante Ausdruck für das, was die Jugendfeuerwehrarbeit Lauschied in der Gegenwart darstellt: "Nicht nur Feuerwehr"
Mit diesem Leitspruch verfolgen die Jugendwarte ein Konzept, welches neben der feuerwehr- und brandschutztechnischen Ausbildung am Feuerwehrgerät und im theoretischen Unterricht auch eine ganze Menge Freizeit- und Sportaktivitäten einschließt. Es soll eben keine reine Feuerwehrausbildung stattfinden, sondern ganz besonders Jugendarbeit geleistet werden. Nach dem Zusammenbruch des Lauschieder Jugendclubs und den geschlossenen Türen im Jugendraum, haben es sich die Jugendwarte zum Ziel gesetzt, der Jugend im Ort eine Alternative zu Fußball, Musikverein oder dem bekannten "Abhängen auf der Straße" zu bieten. Dieses Ziel verfolgen die Jugendwarte bislang ehrgeizig. 
 

1. Freizeit 2. Praxis 3. Theorie

Zeltlager
Feuerwehrsport
Osterferienprogramm
Sommerferienprogramm
Herbstferienprogramm
Feiern und Feste
spontane Unternehmungen


Praktische Ausbildung
Kreisjugendfeuerwehrwandertag
Übungen, Gemeinschaftsübungen
Prüfungen

Theoretische Ausbildung
Arbeitsblätter
Literaturauszüge und -hinweise
PowerPoint-Präsentationen
Experimente

Mit dieser Vielzahl der Aktivitäten, insbesondere im Freizeitbereich, soll der Gemeinschaftssinn und Teamgeist der Jugendfeuerwehrtruppe gestärkt werden. Dabei sieht der Feuerwehrsport ganz grundlegende Elemente von Teambuilding und Mannschaftssport vor. Auch das Zeltlager oder die Ferienprogramme sind immer auf den Gemeinschaftssinn ausgerichtet. Mehr Aufschluss über die Vielzahl der Aktivitäten geben die zahlreichen Artikel und Bilder  der Kinder- und Jugendfeuerwehr.

Du willst mitmachen? Dann komm einfach zu einer unserer Übungen vorbei und schnuppere einfach mal rein.
Du bist jederzeit herzlich willkommen bei uns !

 

Weitere Informationen findest Du unter:
» http://www.jugendfeuerwehr.de
» http://www.jf-kreis-kh.de

« Zurück nach oben